image2

Auch in diesem Jahr waren Kitas und Grundschulen aus den Beckumer Ortsteilen aufgerufen, die vom Stadtmarketing  in den Einkaufsstraßen bereitgestellten Weihnachtsbäume zu schmücken. Die ersten Klassen der Sonnenschule machten sich in der Woche vor dem ersten Advent auf den Weg in die Innenstadt, um die reservierten Bäume mit selbst gebasteltem Weihnachtsschmuck zu verschönern.

image0    image3

 

Nach 2 Jahren pandemiebedingter Pause können wir in diesem Jahr wieder einen Tag der offenen Tür für Eltern und deren Kinder, die im Sommer 2023 schulpflichtig werden, anbieten.
 
Am Samstag, den 29.10.2022, findet daher für alle Schülerinnen und Schüler des Grundschulverbunds Unterricht von 8.00 bis 11.30 Uhr statt. Während dieser Zeit haben interessierte Eltern mit ihren Kindern Gelegenheit, sich einen Eindruck über das Lernen, Leben und Arbeiten an unseren beiden Standorten zu verschaffen.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

Für die Teilnahme am Projekt "Klasse-Klimabewusst", dem Energiesparmodell an Schulen der Stadt Beckum, wurde vor kurzem auch die Sonnenschule ausgezeichnet.Das Projekt zielt darauf ab, das Umwelt und Energiebewusstsein zu schärfen und den Kindern den bewussten und nachhaltigen Umgang mit begrenzten natürlichen Ressourcen näherzubringen. Begleitet wurde das Projekt von der Firma Baum.Consult aus Hamm.

Urkunde

Schwerpunkte im Unterricht waren u.a. richtige Mülltrennung, die Einführung der „Energiedetektive“, die im Schulgebäude darauf achten, dass kein Licht brennt, wo es nicht unbedingt sein muss, und das große Thema Klimawandel. Ganz aktuell war dieses Thema eingebettet in die Aktionstage „Zu Fuß zur Schule“, das jedes Jahr von Mitte bis Ende September vom VCD und dem Kinderhilfswerk durchgeführt wird. Unser Motto in diesem Jahr hieß „Zu Fuß zur Schule, wir sind dabei und sparen kiloweise CO2“.

Dazu wurden von allen Kindern des Grundschulverbundes, die den Schulweg zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Roller zurücklegten, die Meter bzw. Kilometer zusammengerechnet. Hochmotiviert beteiligten sich alle an der Aktion und morgens wurde immer auf die CO2-Einsparungen (kg) des Vortags geschaut, die an beiden Standorten an der jeweiligen Eingangswand zu sehen war. Genauso spannend war für die Kinder zu erfahren, was man alles stattdessen hätte herstellen können.

     Tag1  Tag4  

    Im Laufe des Aktionszeitraums wuchsen die Infowände stetig mit Informationen...

    Tag8 ...der Sachunterricht fand in großen Teilen davor statt. 

    Max Die Lehrkräfte besprachen mit den Kindern die Einsparungen an CO2, wie insgesamt noch mehr eingespart werden könnte und welche Erkenntnisse man daraus ziehen kann. Die Erkenntnis, dass bei einem Verbrauch von 40 kg CO2 fast 1500 Blätter mehr Recyclingpapier als Frischfaserpapier hergestellt werden kann (der Wasserverbrauch, Holz usw. ist da noch gar nicht inbegriffen) lässt doch spätestens jetzt ein Umdenken bei allen zu.

 

Ramona Behrendt feierte in dieser Woche ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Die entsprechende Urkunde wurde ihr von Schulleiterin Claudia Sander-Braunert überreicht. Frau Behrendt ist seit mehr als 20 Jahren am Teilstandort Vellern tätig. Herzlichen Glückwunsch!

  Jubilaeum

Nach 2 Jahren coronabedingter Pause konnte in diesem Jahr wieder das traditionelle Lambertussingen am Teilstandort in Vellern stattfinden.

Dank zahlreicher Blumenspenden aus den heimischen Gärten und  tatkräftiger Unterstützung vieler Eltern konnte die 3 Meter hohe Pyramide im Anschluss an den Unterricht bunt geschmückt werden. 

IMG 8991

Am Abend versammelten sich fast alle Kinder des Teilstandortes und auch zahlreiche Kinder vom Hauptstandort mit Eltern, Geschwistern und Freunden um die Pyramide, um im Schein der Laternen die traditionellen Lambertuslieder - u.a. Dumme Liese, Guter Freund, ich frage dich, O Buer, watt kost dien Hei? -  zu singen. Der Förderverein sorgte mit Getränken und Brezeln für das leibliche Wohl. 

image1   IMG 8995